29.01.2015 Potsdam verliert ersatzgeschwächt mit 0:3 gegen MTV Stuttgart

Mit 0:3 (18:25; 21:25; 21:25) unterlag der SC Potsdam am Mittwochabend dem Tabellenzweiten MTV Stuttgart in der heimischen MBS-Arena. Dabei kam die Hiobsbotschaft schon vor dem ersten Ballwechsel. Angreiferin Nikola Radosova fiel wegen eines Magen-Darm-Infekts kurzfristig aus. Da Jessica Rivero (Fußverletzung), Bernarda Cutuk (Schulterprobleme), Sophie Dreblow (Erkältung) und Antonia Klamke ebenso nicht einsatzfähig waren, dezimierte sich der Potsdamer Kader auf gerade einmal 9 Spielerinnen.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 29.01.2015 Potsdam verliert ersatzgeschwächt mit 0:3 gegen MTV Stuttgart

   

27.01.2015 Potsdam empfängt den Tabellenzweiten aus Stuttgart und will punkten

"Zu Hause haben wir gegen gute Mannschaften immer gut gespielt", sagt Kathy Radzuweit im Hinblick auf das Heimspiel des SC Potsdam gegen den Tabellenzweiten aus Stuttgart am Mittwochabend um 19 Uhr in der MBS-Arena.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 27.01.2015 Potsdam empfängt den Tabellenzweiten aus Stuttgart und will punkten

   

25.01.2015 Der SC Potsdam verliert mit 0:3 in Schwerin

Der SC Potsdam ist zwar mit großen Erwartungen zum Schweriner SC gereist, doch am Ende war gegen den Tabellendritten nichts zu holen. Mit 0:3 (22:25; 18:25; 14:25) unterlag das Team von Trainer Alberto Salomoni dem Favoriten.

Nach dem guten Hinspiel, in dem der SC Potsdam weite Strecken auf gleichem Niveau wie der Serienmeister spielte und mit dem 2:3 auch einen Punkt holen konnte, wollte er nun auch im Rückspiel wieder mithalten. Doch das geling im Auswärtsspiel, zu dem auch 50 Potsdamer Fans mitreisten nicht.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 25.01.2015 Der SC Potsdam verliert mit 0:3 in Schwerin

   

24.01.2015 SC Potsdam verpflichtet Nadja Schaus

Der SC Potsdam hat sich mit Nadja Schaus noch einmal personell verstärkt. Die 30-Jährige wechselte vom Ligakonkurrenten Köpenicker SC in die Landeshauptstadt und kann sowohl im Mittelblock als auch auf Diagonal eingesetzt werden.

Schaus löste vor einer Woche ihren Vertrag mit dem Köpenicker SC auf und freut sich nun zunächst einmal bis Saisonende beim SC Potsdam zu spielen.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 24.01.2015 SC Potsdam verpflichtet Nadja Schaus

   

22.01.2015 Mit großem Support reist der SC Potsdam zum Schweriner SC

Neben dem Teambus wird sich am Samstag auch ein ganzer Reisebus mit SC-Potsdam-Fans auf den Weg nach Schwerin machen. Die Volleyballerinnen des SC Potsdam dürfen sich beim Auswärtsspiel gegen den aktuellen Tabellendritten auf lautstarke Unterstützung ihrer eigenen Fans freuen.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 22.01.2015 Mit großem Support reist der SC Potsdam zum Schweriner SC

   

19.01.2015 Potsdam beendet Pflichtspielserie mit einem weiteren Sieg gegen Hamburg

Bild

Zwei anstrengende Wochen liegen hinter dem SC Potsdam. In drei aufeinanderfolgenden Spielen mussten drei Siege her. Mit 9 Punkten ist die Ausbeute am Ende der Pflichtspielserie genau so gelaufen, wie es sich der SC Potsdam vorgestellt hat. Denn auch gegen das Volleyball Team aurubis Hamburg gab es am Sonntagnachmittag einen 3:1 Erfolg zu bejubeln.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 19.01.2015 Potsdam beendet Pflichtspielserie mit einem weiteren Sieg gegen Hamburg

   

17.01.2015 Der SC Potsdam will gegen Hamburg gewinnen

Wenn der SC Potsdam am Sonntagnachmittag um 16.00 Uhr das VT Aurubis Hamburg in der heimischen MBS-Arena empfängt, handelt es sich wieder um ein absolutes Pflichtspiel für die Gastgeberinnen. "Mir kommt es vor, als hätten wir in der letzten Zeit nur Pflichtspiele", sagt auch SC Potsdam-Trainer Alberto Salomoni scherzhaft. Aber es ist tatsächlich so.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 17.01.2015 Der SC Potsdam will gegen Hamburg gewinnen

   

14.01.2015 Ein Sieg in Suhl ist Pflicht

Nach dem 3:1-Heimerfolg am vergangenen Samstag gegen den Köpenicker SC, geht es für den SC Potsdam am Mittwoch nach Suhl zu den VolleyStars Thüringen.

Auch hier lautet das Ziel, drei Punkte zu holen. Denn nur so können die Potsdamerinnen ihre Chance auf einen direkten Play-Off-Platz wahren. Aktuell stehen sie auf dem fünften Tabellenrang, der für das Viertelfinale reichen würde, doch punktgleich dahinter stehen die Aachenerinnen und mit nur zwei Punkten, aber auch zwei Spielen weniger, lauert der USC Münster ebenso auf einen der begehrten Play-Off-Plätze. Mit einem Sieg gegen Suhl am Mittwoch würde der SC Potsdam seinen fünften Platz verteidigen und Aachen weiterhin hinter sich lassen.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Weiterlesen: 14.01.2015 Ein Sieg in Suhl ist Pflicht